Erstkommunion

Das Fest der Erstkommunion ist ein besonderes Ereignis im Leben eines katholischen Kindes. Die ganze Familie feiert diesen wichtigen Schritt, wenn die Kinder zum ersten Mal in der Heiligen Messe die Kommunion empfangen. Auch die Gemeinden freuen sich darüber und wollen die Kinder und Familien bei der Vorbereitung auf dieses Ereignis unterstützen und begleiten.

Dieses Glaubensfest steht in der Regel in der dritten Klasse an. Dazu werden die Kinder und die Eltern Ende des zweiten Schuljahres von ihrer Kirchengemeinde angeschrieben und eingeladen.

Mit einem Elternabend vor den Sommerferien und einem Begrüßungstreffen beginnt in unseren Kirchengemeinden die Zeit der Vorbereitung auf die Erstkommunion und auf die Erstbeichte. Begleitet von Eltern und Gemeinde, machen sich die Kinder in ihrer Gruppe auf den Weg der Vorbereitung. In Gruppenstunden, Gottesdiensten und anderen Angeboten erfahren sie die Gemeinschaft im Glauben in ihrer Kirchengemeinde und lernen unseren christlichen Glauben tiefer kennen.

Ansprechperson für die Vorbereitung und die Feier der Erstkommunion ist Frau Stefanie Haas-Hagmann, Tel.07138/7069

19.07.2020 Erstkommunion der Leingartener Kinder in Zeiten von Corona – alles ist möglich!

Nachdem die Vorbereitungsstunden schon weitestgehend abgeschlossen waren, machte uns allen Corona und die damit verbundenen Einschränkungen einen dicken Strich durch die Planung. Es musste alles abgesagt werden und die Kinder waren sehr enttäuscht.

Endlich kam grünes Licht aus der Diözese, die Einschränkungen wurden etwas gelockert, somit war eine „kleine“ Erstkommunion planbar. Innerhalb von 4 Wochen wurde diese auf die Beine gestellt, das EK-Team plante die Feier in der Kirche, die Familien die Feier zu Hause.

Nach einiger Überlegungen und Ortsbesichtigungen wurde beschlossen: Die Leingartener Familien feiern dieses Jahr in St. Martinus! Warum? Ganz einfach: es standen mehr Sitzplätze zur Verfügung uns so konnten die Kinder, außer Eltern und Geschwistern noch ein paar Gäste einladen.

Am 19.07.2020 konnten unsere Kommunionkinder dann endlich die ersehnte Erstkommunion empfangen. Morgens um 9:45 Uhr trafen wir uns, die Kinder zogen ihre Gewänder an und nach einer kurzen Besprechung um etwas Nervosität beseitigen, ging es zur Treppe für das Gruppenbild.

Nach einem schönen Einzug in die Kirche konnte ein wundervoller Gottesdienst gefeiert werden. Es verlief (fast) alles reibungslos, die Besucher waren alle einsichtig. Unter Einhaltung aller Vorgaben zu Abstand und MNS Schutz konnten wir nach etwas mehr als 1 Stunde die Kirche wieder verlassen.

Wir möchten allen danken, die dazu beigetragen haben, diesen Tag, trotz der Umstände, für die Kinder zu einem besonderen Tag werden zu lassen:

  • Der Schola und der Organistin, die für uns musiziert haben.
  • Der Technik, die einen Livestream auf YouTube ermöglicht hat, damit auch andere Familienangehörige, die nicht mit in die Kirche gehen konnten, die Erstkommunion verfolgen konnten.
  • Allen Ehrenamtlichen, die aus Leingarten mitgekommen sind (Ordnern, Mesnerin und Ministranten).
  • Auch den Fotografen ein großes Dankeschön, wir haben Euch gar nicht bemerkt, aber die Fotos sind großartig geworden.
  • Pfarrer Emefuru, der den Gottesdienst geleitet hat und offensichtlich viel Freude an den Kindern und dem Geschehen in der Kirche hatte.
  • Und auch ein ganz großes Dankeschön an die Kirchengemeinde St. Martinus, bei der wir zu Gast waren und die Erstkommunion feiern durften und an die Ehrenamtlichen, die uns kräftig geholfen haben, ganz besonders Frau Stefanie Haas-Hagmann, die den ganzen Ablauf geplant hat
  • Bernhard Hagmann, der vor dem Gottesdienst mit den Kindern VOR der Kirche und mit ausreichend Abstand das von den Kindern so geliebte Ichthys-Lied gesungen und auf der Gitarre begleitet hat.
  • Und nicht zuletzt dem Messner, Herrn Andreas Geng für seine Unterstützung.

Für das EK Team
Carmen Kipfer