TV-Tipp: Wege aus der Sprachlosigkeit

In der Sendung "Alpha & Omega" sind Menschen zu Gast, die rechtspopulistischen und rassistischen Aussagen offen widersprechen.

Matthias Möhring-Hesse, Moderatorin Katharina Seeburger, Monsignore Christian Hermes und Dagmar Özuysal-Neu (Quelle:drs.de)

Rechtspopulismus und Rassismus haben wieder ihren Weg in die Politik, die gesellschaftliche Diskussion und in den Alltag gefunden. Und häufig machen sie erstmal sprachlos.

Es stellt sich die Frage: Wie können wir angemessen auf Rechtspopulismus und Rassismus reagieren und ihm widersprechen? Darum sind in der neuesten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch" Menschen zu Gast, die einen Weg aus der Sprachlosigkeit gefunden haben – und rechtspopulistischen und rassistischen Aussagen widersprechen.

Christian Hermes ist Stadtdekan der katholischen Kirche in Stuttgart und hat in den letzten Jahren immer wieder klar Position gegen die AfD bezogen. Matthias Möhring-Hesse ist Professor für Theologische Ethik/Sozialethik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Er sagt: "Im Umgang mit Rechtspopulismus kann man nur alles falsch machen." Dagmar Özuysal-Neu ist von der Kampagne "Aufstehen gegen Rassismus". Sie bietet über die Kampagne Seminare an, in denen man lernt, sich mit Stammtischparolen im Alltag auseinanderzusetzen.

ALPHA & OMEGA ist das Kirchenmagazin der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Erzdiözese Freiburg und der Evangelischen Landeskirche Württemberg bei privaten Fernsehsendern im Land. Es behandelt in einer lockeren Gesprächsrunde und mit Filmbeiträgen aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft. ALPHA & OMEGA wird abwechselnd von der katholischen Fernsehredaktion „KiP-TV“ und der evangelischen Fernsehredaktion „TV Agentur Württemberg“ produziert.

Alle Sendetermine finden Sie hier.

Quelle: drs.de