Ein Brunnen für Ogil

Die Sammelaktion ist nicht mehr erforderlich und wird beendet, da inzwischen genügend Spenden für das Brunnen-Projekt eingegangen sind. Ein ausführlicher Bericht über die erfolgreiche Aktion erscheint im Gemeinde-Brief Erntedank im September 2019.

Der fertige Brunnen
Brunnensegnung
Pfr. Emefuru trinkt das erste saubere Wasser
Pfarrer Emefuru füllt den ersten Becher
Pfarrer Emefuru verteilt das Wasser
Festgottesdienst
Kirchenchor am Brunnen
Pfarrer Emefuru mit Schwestern
Pumpe mit Dieselbetrieb

Liebe Schwestern und Brüder der Seelsorgeeinheit „Im Leintal“,

ab Januar war ich für einige Wochen in meinem Heimatort Ogil in Okigwe (Nigeria) im Urlaub. Mein besonderes Interesse galt neben Familien- und Verwandtenbesuchen dem Bau des Brunnens, für den viele Mitchristen aus unserer Seelsorgeeinheit seit August 2018 insgesamt über 13.000 Euro gespendet haben. Mit großer Freude habe ich über diese gelungene Spenden-Aktion in meiner Heimat berichtet.

Der Brunnen ist jetzt fertiggestellt und wurde von mir bei einem Gottesdienst mit großem Gemeindefest, zu dem noch einige Priester und alle Dorfbewohner gekommen sind, feierlich eingeweiht. Die Menschen und die katholische Kirchengemeinde in Ogil sind sehr froh und überaus dankbar für Ihre großzügigen Geldspenden für die sichere Versorgung mit sauberem Trink-wasser. Sie wünschen allen Spendern mit Familien Gesundheit und Gottes Segen. Die Leute müssen das Wasser jetzt nicht mehr über mehrere Kilometer nach Hause tragen. Vor allem aber müssen sie sich nicht mehr darum sorgen, dass sie das schmutzige Wasser aus dem Bach krank machen kann.

Als nächstes Ziel ist vorgesehen, dass eine Solaranlage für den Brunnen gebaut wird, damit das Trinkwasser mit einer solar-strombetriebenen Wasserpumpe in die großen Vorratsbehälter gepumpt werden kann.

Ihr Pfarrvikar Desmond Emefuru