„Flüchtlinge in Schwaigern willkommen heißen“

Ich bin erst wenige Wochen im Kreis der Helfer, die bereits seit 2015 „Flüchtlinge in Schwaigern willkommen heißen“.  Da sind auf der einen Seite unheimlich viele Menschen, die selbstlos  anpacken und einfach helfen wollen. Auf der anderen Seite so viele Hilfe suchende und dankbare Geflüchtete. So viele mutige, unheimlich tapfere Frauen. So viele traurige Kinder, die gleichzeitig so fröhliche Augen haben, wenn sie Vertrauen spüren.

Für ein Tierheim in Kiew konnten wir Tierfutter organisieren. Wir haben über 30 Reise-Babybetten für ein Aufnahmelager nahe der polnisch-ukrainischen Grenze gesammelt und über 150 Stoffbeutel mit Windeln und Babyklei-dung. Es wurden zahlreiche private Unterkünfte vermittelt und aktuell finden Sprachtreffs in Schwaigern und Stetten statt.  Natürlich waren und sind wir immer da, wenn Fragen auftauchen. Ich bin fest davon überzeugt, dass trotz all der Widrigkeiten das Miteinander am Ende siegen wird.

Andreas Rudolf

Im Helferkreis bringen wir unsere gesammelten Erfahrungen und Tatkraft ein. Als die Ankunft der ersten Geflüchteten aus dem Kriegsgebiet angekündigt wurde, war schnelles Handeln erforderlich und quasi über Nacht wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt eine erste Notunterkunft in einem Privathaus eingerichtet.
Immer wieder werden uns Sach-spenden angeboten, doch können wir es nicht leisten, diese zu sammeln und zu verwalten. Des-halb richten Sie Ihre Spende bitte an den Diakonieladen Schwaigern bzw. das Sozialkaufhaus der Aufbaugilde Heilbronn.
Geldspenden nehmen die bekannten Hilfsorganisationen wie die Diakonie sowie die Ukraine-Hilfe der Fa. Müller in Massenbachhausen entgegen - Informationen finden Sie unter www.mueller-reisen.com.
Sie möchten Wohnraum zur Verfügung stellen? Hierzu finden Sie eine Checkliste auf unserer Homepage www.fluechtlinge-willkommen.org.
Danke für Ihre Unterstützung!

Caren Weller